Heimaterde

Home

PACEM IN TERRIS

Johannes XXIII

Kölner Friedensverpflichtung
Chorweiler

Kath. Pfarrgemeinde Johannes XXIII

Presse

Download

 

 
Impressum

 

Fest gemauert in der Erde steht die Form aus Lehm gebrannt.....
Glocke in der Erde
Die Glockenform muß in die Erde, um die Glocke zu gießen...

Bringen Sie Erde mit aus Ihrer Heimat

Sie können etwas ganz besonderes und zugleich ganz einfaches zum Fest beitragen: Nämlich eine Hand voll Erde! Eine Hand voll IHRER Heimaterde! MUTTERBODEN, damit verbinden viele die Sehnsucht, in der eigenen Heimat in Frieden und Gerechtigkeit leben zu können. Von unserem Pariser Platz aus kann der Ruf nach Frieden auf die vielen, vielen Plätze dieser Welt ausgehen, auf denen nach Freiheit und Gerechtigkeit gerungen wird, aber leider oft unter großen Opfern und mit Gewalt tätigem, manchmal sogar blutigem Protest!

Bringen Sie die Erde am Samstag, den 26. April 2014 ab 16.00 Uhr selbst zur Glockengussform auf dem Pariser Platz! Wir halten auch Muttererde vor, die wir von den Botschaften der meisten Nationen, die bei uns leben, erbeten haben. So können Sie zu einem Friedensbotschafter Ihres Heimatlandes werden!

Oder Ihre Heimaterde einfach bei uns bis spätestens 22.4.2014 ins im
Pastoralbüro Kopenhagener Str. 5, 50765 Köln-Chorweiler abgeben!
Wir werden sie dann für Sie in die Gussform der Friedensglocke geben:

Praiser Platz

Hier auf dem PARISER PLATZ soll am 26. / 27. April die Glocke gegossen werden